Wir über uns

Als unser erster Kater (Erik) im Sommer 1993 bei uns einzog, wussten wir noch nicht, dass er Schuld an unserer späteren "Katzensucht" sein würde. So ist es aber gekommen und am 19.04.1996 war es soweit, unser erster Wurf erblickte das Licht der Welt.

Erik from the Cat Castle
(für weitere Infos bitte den Namen der Katze anklicken, Danke)

Wir unterwerfen uns nicht jedem Modetrend, achten aber auf Typ und Größe bei der Auswahl unserer Zuchttiere. Inzuchtverpaarungen mit ihrem großen Gefahrenpotential an Missbildungen oder Erkrankungen im Skelett und Zahnbereich z. B. (Gingvitis, Zahnfehler oder Knickschwänze bis hin zum offenen Rücken, um nur ein paar Beispiele zu nennen), kommen für uns nicht in Frage.

Alle Tiere sind gechipt, getestet auf FIV/FeLV, sowie gegen Schnupfen, Seuche, Tollwut, Chlamydien und Leukose geimpft und werden mindestens 4x im Jahr entwurmt. Außerdem sind alle Zuchttiere MYBPC3 - Gen A31P N/N und größtenteils auch A74T N/N. Des Weiteren werden unsere Zuchttiere, im entsprechenden aussagefähigen Alter (ca. mit 2-3 Jahren), auf HCM und PKD geschallt. Trotz alle dem, können wir keine Garantie für Gesundheit oder ein langes Leben übernehmen. Wir können nur versuchen, im Vorfeld unseren kitten einen optimalen Start in das Leben zu ermöglichen.

Auf Ausstellung gehen wir nur selten, da es unnütz ist, den Tieren diesen ständigen Stress zuzumuten, Titel gar nichts aussagen und die Urteile der Richter nur eingeschränkt richtig und objektiv sind. Z. B. bei der Farbbestimmung haben wir nun schon oft erlebt, dass die Urteile der Richter falsch sind oder ein Tier heute nur ein V2 und am nächsten Tag Best in Show (BIS) macht. Da fragt man sich, haben wir etwa über Nacht das Tier umgeknetet? 10 x BIS ist außerdem nicht so wertvoll wie ein glückliches Tier, das ungestresst leben darf. Außerdem sind Katzenausstellungen leider nach wie vor Schönheits- und keine Zuchtshows. Was das bedeutet, wissen ja die Insider. Da neuerdings auch immer mehr Richter außerhalb von TICA-Shows gebadete Maine Coons sehen wollen (entgegen dem Standard), ist dies noch ein Aspekt, Ausstellungen zu meiden.

Bei uns leben die Samtpfoten im ganzen Haus und haben außerdem zwei große Freigehege.

Unsere Jungtiere geben wir nicht jedem. Auch verschenken wir sie nicht. Wir verlassen uns auf unser Gefühl. Über einen lockeren Kontakt mit den neuen Besitzern freuen wir uns immer sehr.

Unsere Anschrift:

Ulrike & Mevlüt Ünal
Dehmelweg 2c
D-16766 Kremmen

Telefon + Fax: 0049/(0)33055 - 70484
eMail:
uenal@Mainecoon-Kalenin-Aslani.de

back